Schwäbischer Zwiebelrostbraten mit Spätzle

Schwäbischer Zwiebelrostbraten mit Spätzle

Schwäbischer Zwiebelrostbraten mit Spätzle

Wenn Schwaben (der männliche Teil) an Fleisch denken, dann kommt unweigerlich der schwäbische Rostbraten ins Spiel. Mit Zwiebeln, frischen selbstgemachten Spätzle und natürlich, im Schwäbischen unabdingbar, viel Soße! Gutes Fleisch und liebevolle Zubereitung vorausgesetzt ein absolutes Traumessen!

Zutaten für 4 Personen

  • 4 Scheiben Roastbeef á ca. 250 g
  • 8 kleine Zwiebeln
  • 4 EL Olivenöl
  • 1 TL Zucker
  • 2 Lorbeerblätter
  • 2 TL Tomatenmark
  • 1 Glas Rotwein
  • 1 Tasse Rinderfond
  • Pfeffer & Salz aus der Mühle
  • 1 EL kalte Butter in kleinen Stücken

So geht’s

  1. Die  Zwiebeln in feine Ringe schneiden.
  2. 2 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen.
  3. Die Zwiebeln anbraten, mit Salz und Zucker würzen. Die Lorbeerblätter untermischen und bei mittlerer Hitze 3 Minuten braten.
  4. Das Tomatenmark zugeben und unter gelegentlichem Rühren 4 Minuten mit braten.
  5. Mit dem Rotwein ablöschen und fast vollständig einkochen. Rinderfond zugießen und bei mittlerer Hitze 6-8 Minuten köcheln lassen.
  6. Den Fett Rand der Roastbeef Scheiben mehrfach bis zum Fleisch einschneiden.
  7. Das Fleisch mit Olivenöl einstreichen und salzen.
  8. In einer heißen Grillpfanne auf jeder Seite ca. 2 Min. braten, pfeffern, in Alufolie wickeln und 2 Minuten ruhen lassen.
  9. Die Spätzle zubereiten. (s.u.)
  10. Die Zwiebelsauce vom Herd nehmen, kalte Butter einrühren und mit Pfeffer und Salz abschmecken. Den Rostbraten mit der Sauce und den Zwiebeln anrichten.

Die Spätzle

Zutaten

  • 4 mittelgroße Eier
  • ca. 4 Tassen Dinkel oder Weizenmehl. (oder spezielles Spätzlemehl)
  • 1 Prise Salz
  • 3 l leicht gesalzenes Wasser zum Garen

So geht’s

  1. Bis 3 Liter Wasser für die Nudeln kochen dauert es etwa 3-6 Minuten je nach Herd. In dieser Zeit können Sie mit Leichtigkeit den Teig für die Spätzle zubereiten.
  2. Pro Portion Spätzle nimmt man ein mittelgroßes Ei, eine Prise Salz und ca. 1 Tasse Mehl. Vermengen Sie Ei und Salz mit dem Handrührgerät und geben Sie dann nach und nach so viel Mehl dazu, bis der Teig die gewünschte zähe und glatte Konsistenz erreicht hat. Beachten Sie, nicht zuviel Mehl hinzuzufügen, damit der Teil sich noch gut durch die Spätzlepresse drücken läßt.
  3. Inzwischen sollte das Wasser im Topf kochen.  Füllen Sie den Teig portionsweise mit einem Löffel in die Spätzlepresse und drücken Sie die Teigstränge über dem Topf direkt in das sprudelnd kochende Wasser. Sobald die Spätzle an die Oberfläche steigen schöpfen Sie diese mit einem Schaumlöffel ab und lassen Sie sie kurz in einem Durchschlag abtropfen. Sie werden am besten heiß serviert.

Tipps

Das Fleisch für den Rostbraten, sollte sehr gut abgehangen sein. Wenn Sie es besonders zart wollen marinieren Sie es zwei Tage mit Öl im Kühlschrank. Dabei können Sie es natürlich auch nach Geschmack würzen. Auf diese Art wird der Rostbraten besonders zart beim Braten.

Für eine leckere Soße:
Den Bratensatz vom Braten des Rostbratens in der Pfanne mit etwas Wasser oder Fleischbrühe und etwas Wein (Trollinger) ablöschen und einkochen lassen.

Tipps zur Zubereitung der Spätzle finden Sie auf Spätzlepresse.info

Alles was Sie an Küchenzubehör brauchen um Spätzle herzustellen finden Sie hier.

Nährwerte pro Portion ohne Beilagen

kcal: 490 , Eiweiß: 22 g, Fett: 8 g, Kohlehydrate: 5 g

In 30 Minuten ein gesundes Essen kochen

Wie Sie einfach und schnell kochen lernen und in 30 Minuten ein leckeres und gesundes Essen zubereiten. Das erfahren Sie jetzt in meinem neuen Schritt-für-Schritt-Kochguide

Der Autor
Pit Mayen
Foodblogger
Pit Mayen verrät Ihnen, was Sie beim Kauf einer Spätzlepresse beachten sollten
Die besten Spätzlepressen
Die besten Spätzlehobel
Tierkommunikation-Kiel