Profitipps zur Spätzlepresse

Geschmorte Kalbsbäckchen mit Spätzle

Es ist Wochenende und ich habe mal wieder etwas mehr Zeit zum lecker Kochen. Also habe ich in meinen schwäbischen Rezepten gestöbert und dieses pikante Rezept für geschmorte Kalbsbäckchen gefunden. Dazu gibt es schwäbische Spätzle! Natürlich gab es auch wieder Diskussionen mit meinen Frauen, weil die Kalbsbäckchen ja leider nicht im Gemüsebeet wachsen. Weiterlesen

Original schwäbische Spätzle mit der Spätzlepresse

Spätzle sind die schwäbische Leibspeise schlechthin. Das gilt auch für mich, denn ich bin im Ländle aufgewachsen und somit zählten köstliche selbstgemachte Spätzle immer schon zu meinen Lieblingsspeisen. Spätzle sind keine Nudeln und Spätzle schmecken dem Genießer eigentlich nur selbstgemacht. Dieses Spätzle Rezept ist mein persönlicher Tipp für alle, die gern Spätzle essen, und die die Spätzle etwas bissfest mögen. Der Spätzle Teig wird stets frisch aus Mehl, Eier und Salz gezaubert und das geht ziemlich schnell. Ich mache meinen Teig grundsätzlich ganz ohne Wasser! Hinein kommen nur Mehl, Eier und Salz, sonst nichts! Wichtig ist vor allem die Qualität des Mehls. Ich verwende Spätzle Mehl von der Adlermühle, das ist eine Mehlmischung aus Weizendunst (einem sehr feinen, hellen Grieß) und hellem Dinkelmehl. Der Weizendunst sorgt für den richtigen Biss, das Dinkelmehl für die richtige Bindung der Spätzle.

Weiterlesen

Der Autor

Pit Mayen
Foodblogger
Pit Mayen (Autor vom Kochguide) verrät Ihnen, was Sie beim Kauf einer Spätzlepresse beachten sollten

Die besten Spätzlepressen

Die besten Spätzlehobel

Tierkommunikation-Kiel